lululemon Zentrum für Social Impact

null

Wir glauben, dass jeder das Recht hat, gesund zu sein. Und der Weg zum Wohlbefinden ist möglich, wenn Tools, Unterstützung und Ressourcen für alle zugänglich sind. Dennoch gibt es weltweit allzu oft Hindernisse, die den Zugang für viel zu viele Menschen erschweren.

Das trifft vor allem auf diejenigen zu, die aufgrund ihrer Identität, ihrer Fähigkeiten, ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten und ihres Berufs unverhältnismäßig oft von Stress und Traumata betroffen sind. Das lululemon Zentrum für Social Impact hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Hindernisse zu beseitigen, die den Zugang zum Wohlbefinden verhindern. Wir werden unser Fachwissen, unsere Ressourcen und unsere Communitys einsetzen, um in das Wohlbefinden derjenigen zu investieren, die weltweit am stärksten von systemischer Ungerechtigkeit betroffen sind, und uns für sie einzusetzen. Dabei verfolgen wir das Ziel, bis 2025 10 Millionen Menschen positiv zu beeinflussen.

Das lululemon Zentrum für Social Impact konzentriert sich auf die Bereiche Community und Global Wellbeing, Maker Wellbeing und Frontline Wellbeing sowie auf Forschung und Fürsprache.

SCHWERPUNKTBEREICHE DES ZENTRUMS

Das Zentrum hat es sich zum Ziel gesetzt, das unter dem Schlagwort Community Wellbeing das Wohlbefinden von Communitys durch lululemons Schwerpunktprogramm Here to Be zu fördern. Here to Be unterstützt bereits im sechsten Jahr Organisationen auf der ganzen Welt, die einen inklusiven Zugang zu Bewegung und Achtsamkeit schaffen und sich für Bürger- und Menschenrechte einsetzen. Bis heute hat Here to Be 750 Organisationen unterstützt und mehr als 1 Million Menschen positiv beeinflusst.

Unser 2022 Here to Be Förderprogramm läuft vom 3. Mai bis zum 30. Mai 2022. Weitere Informationen findest du auf unserem LULULEMON GRANTS PORTAL.

 

Unsere Zuschussempfänger des Jahres 2021 für Here to Be

KLICKE AUF DEN UNTENSTEHENDEN LINK, UM MEHR ÜBER DIE ORGANISATIONEN ZU ERFAHREN, DIE WIR RUND UM DEN GLOBUS UNTERSTÜTZEN.

Das Zentrum wird das Global Wellbeing durch Zuschüsse und Partnerschaften fördern, die das Wohlbefinden von Menschen verbessern, die unverhältnismäßig oft von Stress und Traumata betroffen sind. Zu den globalen Initiativen gehören die GIRLS SUPPORT ALLIANCE (1,5 Mio. USD), ein Programm der Obama Foundation, das Mädchen durch Wohlbefinden und Bildung fördert, und das THE TREVOR PROJECT (1 Mio. USD), die weltweit größte Organisation zur Suizidprävention und Krisenhilfe für junge Menschen der LGBTQ2IA+-Gemeinschaft. 

null

WOHLBEFINDEN AN VORDERSTER FRONT

Das Wohlbefinden der Mitarbeiter, die unsere Produkte herstellen, wird ein wichtiger Schwerpunkt des Zentrums sein. Wir werden 1 Mio. USD für unsere Maker Wellbeing-Initiativen bereitstellen, die es unseren Herstellern ermöglichen, Projekte in den Communitys, in denen sie leben und arbeiten, zu unterstützen. 

Wir starten mit einem Schwerpunkt auf Frontline Wellbeing, um Menschen auf der ganzen Welt zu unterstützen. Diese Bemühungen bauen auf der Zusammenarbeit von Peace on Purpose mit der Stiftung der Vereinten Nationen (UN) auf, in deren Rahmen bisher für Tausende von Mitarbeitern der UN Tools zur Achtsamkeit und Selbstfürsorge für ihre körperliche und geistige Gesundheit bereitgestellt wurden. 

null

Das Zentrum wird Community-basierte Forschung einsetzen, um Hindernisse für das Wohlbefinden zu untersuchen und gemeinsame Lösungen durch Fürsprache zu fördern. Dazu gehört auch die Bereitstellung von 1 Mio. USD für die Fürspracheorganisation NATIONAL ALLIANCE ON MENTAL ILLNESS (NAMI), die die Einrichtung einer 9-8-8-Nummer zur Hilfe bei Krisen der psychischen Gesundheit und Suizidprävention leitet.

null

UNSERE AUSWIRKUNG SEIT 2016

MEHR ALS 750 GEMEINNÜTZIGE PARTNER

50.000 YOGAMATTEN GESPENDET

25 MIO. USD BEWILLIGT

MEHR ALS 1 MIO. MENSCHEN ERREICHT

Für weitere Informationen über unsere Förderprogramme wende dich bitte an socialimpact@lululemon.com. Wir würden uns freuen, von dir zu hören.

Sicher dir 10 % Rabatt auf deine erste Bestellung.